• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Manuelle Therapie

Um eine Bewegungsstörung im Bereich der Extremitätengelenke oder der Wirbelsäule zu lokalisieren und zu analysieren eignet sich die Manuelle Therapie .


Die Techniken eignen sich dabei sowohl zur Mobilisation von Bewegungseinschränkungen. Die Voraussetzung dafür ist, dass die Einschränkungen durch eine reversible Funktionsstörung des Gelenks oder der diesem Gelenk zugehörigen Muskulatur hervorgerufen werden. Durch den Befund und die eingeschränkte Bewegungsrichtung wird die Auswahl der jeweiligen Mobilisationstechniken, die der Physiotherapeut einsetzt, bestimmt..

Techniken der Manuellen Therapie

Traktion
Mittels der Traktion entfernt der Therapeut durch sanften Zug beide Gelenkflächen voneinander. So wird der Druck auf die Gelenkkapsel und die umliegenden Bänder verringert.

Gleittechnik
Mit Hilfe von Gleittechniken bewegt der Physiotherapeut die beiden Gelenkflächen parallel zueinander. So kann sich das Gelenkspiel verbessern.

Entspannungs-, Dehn- und Gleittechnik
Eine Auswahl an speziellen Entspannungs-, Dehn- und Gleittechniken.